Kräuter Windbeutel

Zutaten für ca. 4 Personen

  • 250 ml Wasser
  • 75g Butter
  • ¼ TL Salz 
  • 180 g Mehl Typ 630 oder 1800 
  • 4 Eier
  • ¼ Tl Backpulver
  • 250g Speisequark 40% Fett
  • 4 EL Buttermilch
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • 300-500 g fein gehackte Kräuter aus dem Garten (z.B. Schnittlauch, Petersilie, Thymian, Zitronenmelisse, Löwenzahn, Bärlauch, Knoblauchrauke, Schafgarbe, Spitzwegerich, Liebstöckel, Gänseblümchen, Rosmarin, Kerbel, Dill, Pimpinelle, Etragon, Majoran, Basilikum, Pfefferminze, Veilchen, Holundertriebspitzen, Hopfentriebspitzen, Knoblauch, Zwiebelschlotten, Himbeertriebspitzen, frische Birkenblätter, Brennesseln, Schabockskraut, Gundermann, Labkraut, Taubnessel, Schaumkraut, Giersch, Ehrenpreis, Vogelmiere, Ysop, Mädesüß, Kamille) oder andere
  • 2 Eier hart kochen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüß
  • Kresse

Wasser mit Butter und Salz aufkochen. Mehl zugeben, rühren bis sich der teig als Kloß vom Boden löst. Teig in eine Schüssel geben, ein 1 Ei unterrühren. Dann drei weitere Eier nach und nach unter den Teig arbeiten, Backpulver zugeben. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und eine gezackte Spitze aufsetzen. Dann 12 Windbeutel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. 

Auf der mittleren Schiene bei 200 Grad Unterhitze etwa 30-35 Minuten backen. 

Speisequark Buttermilch und Senf verrühren. Nun die fein gehackten Kräuter hinzugeben. Die hartgekochten Eier würfeln und unter den Quark rühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß würzig abschmecken.

Windbeutel noch heiß aufschneiden, abkühlen lassen und dann jeweils die untere Hälfte mit dem Kräuterquark füllen mit frischer Kresse bestreuen, Deckel drauf und reinbeißen. 

Quelle: Tegut; Zusammengestellt: Uwe Steigemann

… und hier gibt's noch mehr…

Holunderküchle

Holunderküchle

Mädesüßlikör

Mädesüßlikör

Gegrillte Erdbeeren

Gegrillte Erdbeeren

Käse-Kräuter-Dip

Käse-Kräuter-Dip