Hokkaido Kürbiscremesuppe

Diese Kürbissorte kann man auch leicht selbst anbauen.

Schnell und leicht zubereitet.

Zutaten:

  • 1 kg Hokkaido-Kürbis
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 Karotten
  • 1 EL Rapsöl aus der Ölmühle in Rheinfeldshof oder Weimarschmieden
  • 1 etwas Muskatnuss 
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kürbiskerne
  • frische Petersilie
  • 200 ml Gemüsebrühe oder Found
  • 1 kleiner Becher Naturjoghurt

Zubereitung:

Kürbis halbieren und mit einem Löffel entkernen. Fruchtfleisch gerne mit Schale (ist auch Essbar) in Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwer (Vorsicht kann sehr scharf sein) fein schneiden, Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Wer es mag gerne auch mit Karotten. Alle genannten Zutaten in einen großen Topf geben und in Öl andünsten. Gemüse würzen und mit 1 Liter Gemüsebrühe ablöschen.

Suppe aufkochen bei geringer Hitze ca. 30 Min. köcheln lassen. Wenn die Kürbisstücke weich gekocht sind fein pürieren und den Joghurt unterrühren. Etwas frisch geriebene Muskatnuss mit unterrühren. Suppe mit Petersilie bestreut servieren und die in der Pfanne vorher angerösteten Kürbiskerne mit auf dem Teller geben. 

Als Beigabe bietet sich Toastbrot an. 

Zusammenstellung: Uwe Steigemann

… und hier gibt's noch mehr…

Mädesüßlikör

Mädesüßlikör

Holunderküchle

Holunderküchle

Gebratene Schopftintlinge

Gebratene Schopftintlinge

Tobinambur Cremesuppe

Tobinambur Cremesuppe

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.