Winterschutz für Stauden

Der Winter steht vor der Tür und immer wieder fragen wir uns, welche Pflanzen brauchen den eigentlich einen Winterschutz und wenn ja wie ?

Viele Pflanzen sind allerdings sehr robust und winterhart. Auch werden unserer Winter zunehmen milder und immer weniger Pflanzen brauchen einen wirklichen Frost oder Winterschutz.

Alle einheimischen Wildstauden und Zwiebelpflanzen sind frostfest und müssen nicht geschützt werden.

Zuerst einmal sollten die meisten Stauden eh erst im Frühling zurückgeschnitten werden. Denn in den Stängeln überwintern eine Vielzahl von Insekten aller Art. Entweder als fertiges Insekt oder auch als Ei oder Larve. Daher stehen lassen, auch wenn es den Nachbarn stört und nicht so schön ausschaut.

Manchen Pflanzen allerdings benötigen einen Winterschutz. So zum Beispiel einige Gräser und Zwiebelgewächse.

Die Gräser können wir entweder zusammenbinden und mit einem Schutzfließ einem alten Kartoffelsack oder auch mit Laubschürzen. (das Laub nicht zu dick verwenden sonst Schimmelt oder fault die Staude.) 

Einige Zwiebelgewächse oder Knollengewächse sollten entweder gut mit einer Mulchschicht

geschützt werden oder besser noch ausgegraben und im Keller in einem Eimer oder Kiste mit Sand aufgehoben werden.

Die Mulchschicht sollte etwa 5 cm sein aber eben locker und gut durchlüftet. Tip. Über die Pflanze nach dem Mulchen einen Holzkiste stülpen und bescheren., so fliegt das Laub nicht weg und wird durch den Schnee nicht zu stark eingedrückt und es bleibt luftig. 

Nicht die niedrigen Temperaturen sind es, die z.B. Pampasgras oder Fackellilie schaden, sondern eher die Winternässe und Fäulnis bzw. Schimmel. 

Größere Pflanzen lassen sich auch gut mit Schutzfließ, alten Säcken oder Schilfmatten schützen. Auch alte Gardinen eignen sich recht gut. Gut befestigen und gegen Wind und zu viel Nässe schützen. Hier am besten um die Pflanze herum Stäbchen einstecken die höher sind als die Pflanze und hier dann den Frostschutz auflegen, damit dieser durch die Schneelast und den regen nicht die Pflanze ein drückt.

Dahlien sollten ausgegraben werden Knollen antrocknen lassen und auf Schneckeneier untersuchen. Nun in Sand oder trockenen Boden in Kisten lagern. Gut beschriften mit Sorte und Farbe, damit man im Frühjahr weis was man wo wieder ein zu setzen hat. 

Mediterrane Steingartenpflanzen einfach etwas abdecken. Wie z.B. verschiedene Wolfsmilchgewächse. Hier reicht aber meist eine dünne Schicht Fichten oder Tannenwedel. Die gibt es oft kostenlos am Grünabfall oder beim Förster im Wald.

Bäume mit dünner Rinde kann man gut mit Kalkfarbe einstreichen. Wenn die Rinde gefroren ist und dann auf einmal die Sonne drauf scheint, kann die Rinde Frostrisse bekommen.

WICHTIG!! Alle Frostgeschützen Pflanzen müssen immer gut feucht sein. Sonst droht Frostbrand an den Wurzeln.

Nachfolgend eine Beispielliste von Pflanzen die geschützt werden sollten.

  • Mammutblatt (Gunnera)
  • Steppenkerze (Eremurus Hybr.)
  • Holländische Iris I(ris x Hollandica)
  • Japananemone Anemone-Japonica-Hybriden)
  • Gauklerblume Mimulus)
  • Freilandgloxinie (Incarviullea)
  • Bartfaden (Penstemon)
  • Staudenbleiwurz (Ceratostigma)
  • Fackellilien (Kniphofia)
  • Pampasgras (Cortaderia selloana)
  • Kamelien (Camellia)
  • Kreppmyrte (Lagerstoemia indica)
  • Je nach Standort auch mal Rosmarin (Rosmarinus officinalis)
  • Artischocke 
  • einige Rosenarten

weiter Infos von Pflanzen gibt es hier

Text und Foto. Uwe Steigemann

Hier noch mal als Bild die verschiedenen Materialien die verwendet werden können.

Infos und Bild aus der Zeitung „GARTEN“

Fotos: Bild von Hans auf Pixabay, Bild von Hans auf Pixabay,

Uwe Steigemann

… und hier gibt's noch mehr…

Lavendel (Lavandula angustifolia) richtig Schneiden!!

Lavendel (Lavandula angustifolia) richtig Schneiden!!

Welche Pflanzen eigenen sich am besten für das Hochbeet?

Welche Pflanzen eigenen sich am besten für das Hochbeet?

Wir schneiden Weinreben. Wann ist der rechte Zeitpunkt dafür?

Wir schneiden Weinreben. Wann ist der rechte Zeitpunkt dafür?

Pesto aus den Blättern vom Radieschen.

Pesto aus den Blättern vom Radieschen.