Rhöner Hutzelklöß

Kompott aus Dörrbirnen (Hutzel) und Hefeklöß.

Zutaten für 8 Portionen

Für die Klöße:

  • 130ml Milch vom Bauern
  • 50g Butter
  • 50g Zucker
  • 1ne Vanilleschote
  • 1 Würfel Hefe
  • 500g Mehl Weizen oder Dinkel
  • 3 Eier von Freilandhühnern
  • Salz

Für das Hutzel-Kompott

  • 400g Pflaumen aus dem Garten oder einer Streuobstwiese
  • 2 ELZucker
  • etwas Sternanis
  • Kardamom gemahlen
  • 1 Orange unbehandelt
  • 100ml roter Traubensaft oder schwarzer Johannisbeersaft
  • Ingwer (nicht zu viel kann sonst scharf werden)
  • 100g Apfelchips
  • Zimt
  • 2EL Butter
  • Zimt-Zuckergemisch

Zubereitung:

(man benötigt etwa 20 Minuten ohne Gar -und Wartezeiten)

Zu erst werden die getrockneten Hutzel in etwa einem halben Liter warmen Wasser mehrerer Stunden eingeweicht.

Für die Klöße werden nun Butter, die Milch Zucker und das Vanillemark handwarm in einem Topf erwärmt.

Die Hefe darin auflösen. Mehl, Eier und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und dien Hefemischung darüber geben. Nun alles zusammen am besten mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten, wenn die Masse zu feucht oder zu trocken ist, am besten mit etwas Mehl oder Milch wieder richten. Das ganze dann etwa eine ½ Stunden in einer mit einem Tuch abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort gehen lassen. 

Nun zu Klößen Formen und noch mal etwa ½ Stunde gehen lassen.

Nun ist Zeit für das Kompott. Zucker in einem Topf geben und vorsichtig karamellisieren lassen. 

Den Sternanis in der Masse rösten lassen. Nun die ausgekratzte Vanilleschote und Kardamom hinzugebe. Mit einer Reibe von der Orange die Schale abreiben und in eine eSchüssel geben. 

Den Zucker im Topf nun mit Orangensaft und dem Traubensaft oder Johannisbeersaft ablöschen und den erstarrten Zucker freikochen lassen. Nun den Zucker mit dem Orangenabrieb und etwa Ingwer nach belieben würzen und abschmecken. 

Nun die eingeweichten Birnenhutzel mit dem Wasser hinzugeben. Zum Schluß noch die Apfelchips und etwas Zimt hinzugeben und noch mal kurz aufkochen lassen.

Die Klöße nun auf diesem Kompott mit geschlossenem Deckel garen. Je nach Kloßgröße dauert das etwa 20-35 Minuten.

Die restliche Butter leicht anbräunen und mit dem Zimt-Zuckergemisch übergießen.

Nun alles zusammen anrichten und genießen.

Dazu schmeckt am besten ein lieblicher oder halbtrockener fränkischer Weißwein

oder ein guter Apfelsaft von den eigenen Äpfeln.

Quelle: ZDF, mündliche Überlieferungen, Textzusammenstellung: Uwe Steigemann

… und hier gibt's noch mehr…

Holunderküchle

Holunderküchle

Mädesüßlikör

Mädesüßlikör

Gegrillte Erdbeeren

Gegrillte Erdbeeren

Kräuter Windbeutel

Kräuter Windbeutel