Grasnelke (Armeria maritima)

Blume des Jahres 2024

Die Grasnelke ist eigentlich gar keine Nelke und auch kein Gras, sondern gehört zu den Bleiwurzgewächsen.

Vorkommen:

Magerwiesen und Salzwiesen an Nord und Ostsee. Sie verträgt auch sehr sonnige und steinige Böden.

Die Wildform ist stark gefährdet und steht inzwischen auf der Vorwarnliste der Roten Liste.

Für den Garten gibt es unzählige verschiedene Zuchtformen. In Blüte und Farbe.

Aussehen:

Die Pflanze wird etwa 30cm hoch und hat einen dunkelrosafarbene Kugelblüte. Die Blätter sind stark lanzettlich eben wie Grashalme.

Die Pflanze wächst in kleinen Polstern und als Wildform teils in großen Mengen auf Magerflächen oder Salzwiesen. Sie ist daher sehr gut geeignet für Gründächer und Magerflächen im Garten.

Eine Insektenspezialist ist auf die Grasnelke angewiesen. Einen Falterart der Glasflügler und zwar der Grasnelken-Glasflügler.

In Freier Natur verschwindet die Pflanze immer mehr durch die Beseitigung der natürlichen Lebensräume. Gerne wuchs die Pflanze auch an trockenen und mageren Wegrändern, die leider immer häufiger gespritzt oder gemulcht oder gar abgetragen werden.

Quelle: Geo; Wikipedia

Foto Uwe Steigemann

Uwe Steigemann

… und hier gibt's noch mehr…

Garten Stockrose (Alcea Rosea) oder auch Bauernrose

Garten Stockrose (Alcea Rosea) oder auch Bauernrose

Warum blüht mein Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) nicht?

Warum blüht mein Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) nicht?

Die europäische Stechpalme (Ilex aquifolium)

Die europäische Stechpalme (Ilex aquifolium)

Natur des Jahres 2024

Natur des Jahres 2024