Pflanzenbörse im Freilandmuseum Fladungen.

Auch wir waren dabei.

Bei leider recht bescheidenem Wetter

(Nieselregen, Wind und unter 10 Grad ) war der Besucherzuspruch dennoch sehr gut.

Am Stand von Georg Hansul mit seinem Baumsämlingen und Zimmerpflanzen war gut was los und es gab viele Frage zu den Angebotenen Zukunftsbäumen, die recht Klimafreundlich sind und gute Wassermangel und Wärme vertragen. Angeboten wurde hier der französische Burgenahorn als Sämling. Er wächst und schaut sehr ähnlich unserem einheimischen Feldahorn.

In der Kiste der französische Burgenahorn und hinten rechts der Museum Gärtner mit deinen Angebotenen Rhöntomaten.

Am Stand von Uwe Steigemann gab es viel Broschüren zum Thema naturnaher Garten und etwa 250 verschieden Pflanzensamen. Dabei auch sehr seltene Sorten die man im Geschäft nicht bekommt. Das Interesse an den Samen und Infos zum Naturnahen Garten war sehr groß. Die Besucher waren teils sehr weit angereist.

Größtenteils aus privater Zucht oder von zertifizierten Züchtern die auch in der Rhön ihre Wildblumen anbauen lassen.

Wer Interesse an teils auch sehr seltenen Samen hat der kann sich hier durcharbeiten und sich gerne bei uns melden auch bei Interesse vom Burgenahorn.

Kontakt:

Fotos: Uwe Steigemann und Georg Hansul

Weitere Infos zum Aktionstag gibt es hier

Uwe Steigemann

… und hier gibt's noch mehr…

Giftige Tiere in unseren Gärten und Parks

Giftige Tiere in unseren Gärten und Parks

Wie genau funktioniert Verrottung?

Wie genau funktioniert Verrottung?

Wie wird richtig fermentiert?

Wie wird richtig fermentiert?

Asiatische Tigermücke, Stechmücken und Co. lästige Insekten aus dem Wasser

Asiatische Tigermücke, Stechmücken und Co. lästige Insekten aus dem Wasser