5 Gartenpflanzen die Ihr jetzt im Dezember aussäen könnt

Zu den Kaltkeimern zählen besonders Hochgebirgspflanzen wie Enzian, Edelweiß, Arnika und einige andere.

Das heißt die Samen dieser Pflanzen benötigen einige Tage Minusgrade um Keimen zu können. Wer natürlich nicht warten kann bis es draußen Minusgrade hat, der kann sie Samen in einem Tütchen auch ein paar Tage in die Gefriertruhe legen. 

Hier ein paar Tips für Kaltkeimer. 

Am besten nimmt man für die Aussaat ein Erdgemisch aus Sand und Gartenerde. Oder spezieller Anzuchterde. (ohne Torf).

Die Erde füllen wir in sogenannten Anzucht-schalen. Nun werden die Samen entweder einzeln in Abstand ausgesät oder aber auch einfach flächig verstreut. (Dann muss später pikiert werden).

Kaltkeimer wollen nach der Aussaat eine Temperatur von Plus 18 bis um die Plus 22 Grad von zwei bis 4 Wochen. Also unser geheiztes Gewächshaus oder die Wohnung, da es ja draußen zu kalt ist.

Bis zum Aufkeimen die Erde immer gut feucht halten. Keine Staunässe, das verhindert Schimmel und Pilzbefall.

Wenn nun die Samen aufgekeimt sind, wird die Schale mit einer Folie oder Haube abgedeckt und für etwa vier bis sechs Wochen an einem Schatten Platz im Freien aufgestellt. Es schadet nicht, wenn die Schale zuschneit. Nach der Kältezeit also so etwa ab Ende Februar Anfang März geben wir die Schalen ins Frühbeet oder das Kalthaus (ungeheizte Gewächshaus). Dort sollten die Temperaturen so um die 5 bis 12 Grad liegen um einen gutes Wachstum zu erzielen. Ab dem Frühjahr erfolgt dann ein Pflanzung direkt ins Freie an Ort und Stelle.

Hier sollten die Pflanzen möglichst nicht umgepflanzt werden das vertragen diese nicht gut und reagieren oft mit dem Tod.

  • Stengellosen Enzian (Gentiana acaulis)
  • Bauern-Pfingstrose (Paeonia officinalis)
  • Tränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis)
  • Duftveilchen (Viola odorata)
  • Diptam (Dictamnus albus)

Der Enzian blüht tief blau ist mehrjährig und Blüht in etwa von Mai bis Juni. Er wird um die 10-12 cm Hoch je nach Sorte. Es schaut schön aus, wenn mehrere Stauden zusammen gepflanzt werden. Am Besten auf gut Kalkhaltigem und nährstoffarmen Boden. 

Die Pfingstrose allerdings hat eine sehr lange Keimphase. Hier wird empfohlen die Samen vorher in feuchten Sand zu geben um zu verhindert, das die Samen zu stark austrocknen. Der Standort sollte kühl sein. Man kann die rauchen Schalen auch etwa aufrauen mit feinem Schmirgelpapier, dadurch keimen die Samen etwas besser und schneller. 

Die Blütezeit der Pfingstrosen ist dann wenn alles gut klappt in etwa Mai bis Juni. Sie ist mehrjährig und kommt viele Jahre wieder. Bitte beachtet hier, BITTE KEINE gefüllten Sorten zu nehmen, die bringen unseren Insekten keinen Nektar. Noch ein Tipp ohne Ameisen blühen die Pfingstrosen nicht. Die Knospen der Pfingstrosen sondern einen zuckerhaltigen Saft ab. Dieser wird von den Ameisen aufgenommen. Durch das „kitzeln“ und der Ameisen an der Knospe wird diese besser und überhaupt angeregt aufzuplatzen und zu Blühen.

Das Tränende Herz benötigt auch einen Kältereiz. Keimt dann aber sehr zuverlässig. Auch das Trändende Herz ist ein Frühlingsblüher in der Zeit von Mai bis Juni. Die pinkfarbenen herzförmigen Blüten haben meist eine andersfarbige Innenblüte. Die Staude wird etwa 50-70cm Hoch und benötigt einen Platz von etwa ½ qm um schön zu blühen. Die Pflanze fühl sich im Schatten oder Halbschatten am wohlsten.

Das Duftveilchen hat sehr kleine Samen in in der Natur meist von den Ameisen verbreitet werden. Es blüht von März b is April und wird in etwa 8-15cm Hoch. Das Veilchen mag gerne halbschattige Standorte. Z.B. unter Hecken und Bäumen. 

Der Diptam ist eine in der Natur geschützte Pflanze die auch Brennender Strauch genannt wird. (Siehe Bibel). Bei heißen Temperaturen steht über der Blühenden Pflanze ein Wolke von Ätherischen Ölen die sich entzünden lässt. 

Um das Saatgut des Diptams zum keimen zu bringen, benötigt dieses etwa 7 Wochen eine Temperatur von 22 Grad Plus erst nach dem Keimen dann der Kälte aussetzen. Die sehr dauerhafte Staude blüht von Juni bis Juli an warmen kalthaltigen Standorten und wird bis zu etwa 100cm Hoch.

Fotos:

Enzian, Veilchen; Uwe Steigemann

Pfingstrose: Franz Mock

Diptam. Diese Datei ist gemeinfrei, weil seine urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Dies gilt für die Europäische Union, die Vereinigten Staaten, Australien und alle weiteren Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 70 Jahren nach dem Tod des Urhebers.

Fotos: Tränendes Herz, Pixaby susannp4, Diptam jurgko;

Uwe Steigemann

… und hier gibt's noch mehr…

Hochwasser im Garten: Was am Besten tun?

Hochwasser im Garten: Was am Besten tun?

Wir schneiden Weinreben. Wann ist der rechte Zeitpunkt dafür?

Wir schneiden Weinreben. Wann ist der rechte Zeitpunkt dafür?

Warum haben meine Tulpen nur einzelne Blätter und keine Blüten?

Warum haben meine Tulpen nur einzelne Blätter und keine Blüten?

Wir hatten einen lebenden Weihnachtsbaum im Topf. Was machen wir nun damit?

Wir hatten einen lebenden Weihnachtsbaum im Topf. Was machen wir nun damit?