Tobinambur Cremesuppe

Eine leichte und schnell zubereitet Suppe.

  • 1-2 Kartoffeln (100g)
  • 400g Tobinambur
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 3 TL klare Brühe
  • 1 EL Öl (z.B. Rapsöl aus der Rhön)
  • 100g Schlagsahne
  • 1-2 TL Zitronensaft
  • 4 Scheiben Bündner Fleisch (oder Rauchfleisch) 
  • ½ Bund Schnittlauch
  • Salz, weiser Pfeffer

Tobinambur und Kartoffeln schälen und waschen. Die Tobinambur müssen nicht geschält werden. Am besten mit einer Wurzelbürste reinigen. Beides bis auf etwa 50 Gramm Tobinambur in grobe Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in Würfel hacken.

Butter im Topf erhitzen (Vorsicht nicht anbrennen lassen) Kartoffeln, Tobinamburstücke und Zwiebeln darin andünsten. Mit etwa ¾ Liter Wasser aufgießen und aufkochen. Nun mit Brühe aufgießen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. 

Die restlichen Tobinamburknollen in feinde Scheiben schneiden. In einem guten Öl (z.b. Rapsöl aus der Rhön etwa 2 Minuten gut anbraten bis diese goldbraun sind. Nach dem Braten das fett abtropfen lassen. Am besten auf eine Küchenkrepp legen.

Nun mit einem Pürierstab die Suppe fein pürieren. Die Sahne steif schlagen. Die Hälfte der Sahne in die Suppe einrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronen abschmecken. Suppe mit dem Fleisch der restlichen Sahne und den Tobinamburchips anrichten. Schnittlauch waschen und scheiden. Über die Suppe streuen. Fertig

1 Portion hat etwa 250 kcal, 10 Gramm Eiweiß, 16 g Fett

Guten Appetit

Fotos Uwe Steigemann

Text Uwe Steigemann

… und hier gibt's noch mehr…

Blumenkohl- Broccoli-Quinoa

Blumenkohl- Broccoli-Quinoa

Erbsen Aufstrich

Erbsen Aufstrich

Garten- und Wildkräuter aus dem Naturgarten für Tees

Garten- und Wildkräuter aus dem Naturgarten für Tees

Bratäpfel mit Marzipan-Nuss-Füllung

Bratäpfel mit Marzipan-Nuss-Füllung