Nachbars Katzen fangen die Singvögel: Wie kann ich Vorbeugen?

Hauskatzen sind für viele Vögel, Kleinsäuger, Igel und Eidechsen, Frösche und Schlangen eine nicht unerhebliche Gefahr. Gerade Jungtiere aller Art können den Katzen oft zum Opfer fallen. Anbei ein paar Tips zur Vorbeugung von Tieropfern von Katzen.

Einen gesunden Vogel erwischt die Katze nicht, wird immer gesagt. Die frisst nur Mäuse. Doch leider plündern viele Katzen auch Nester mit Eiern und Jungvögeln, und eben auch Eidechsen, kleine Schlangen Frösche und Kröten, Lurche, Mauswiesel, Junge Igel, Spitzmäuse, Teichfische Maulwürfe und auch Insekten.

Vor allem Bodenbrütende Vögel in der freuen Natur aber auch in unseren Gärten sind Gefährdet. Auch Vögel die in niedriger Höhe in Sträuchern oder Schuppen, Holzhaufen usw. Brüten fallen den Katzen zum Opfer.

Das ist keine Angelegenheit der natürlichen Auslese!

Aufgrund der Veränderungen in der Natur und Landschaft, in der es immer weniger Nahrung und Nistmöglichkeiten gibt, weichen viele Tiere in die Parks Siedlungsgebiete und Naturgärten aus. Katzenbesitzer sollten auch die Vogelwelt in ihre Tierliebe mit einschließen und sie vor den vierbeinigen Räubern schützen.

Tips, um Vögel und andere Tier vor Freiläuferkatzen zu schützen

  1. Glöckchen für Katzen

Katzen während der Brutzeit mit Glöckchen auszustatten, ist keine gute Lösung. Zum einen wird das feine Gehör der Katzen arg strapaziert und hilflose Jungvögel sind den Katzen dennoch ausgeliefert. Besser ist es die Vögel vor den Katzen zu schützen.

  1. Baum-ManschettenIm Fachhandel gibt es Baum-Manschetten, die man der Stärke des Baumes anpassen kann. Diese werden unterhalb der Nistkästen angebracht. Auch Stachelbänder oder Dornenranken helfen hier gut. Bitte aber auf Stacheldraht verzichten, hier können sich nicht nur die Katzen sondern auch andere Tiere verletzen.Auch Eichhörnchen und Marder können die Vögeln gefährlich werden. Auch sie werden durch die Baum-Manschetten gebremst.
  2. Freigängerkatzen lieber in der Nacht raus lassen. Vögel übernachten gerne in Nistkästen, Baumhöhlen oder auf dünnen Ästen am Rande der Bäume die die Katzen nicht erreichen. 
  3. Nistkästen und Vogeltränken

Hängen sie Nistkästen mindestens 2 Meter (Besser höher) über dem Boden an den Seitenästen oder Fassaden auf. So da Katzen und Marder nicht Problemlos ran kommen können. Nistkästen am besten mit einem Marderschutz versehen. Also eine Art Röhre am Einflugloch anbringen , wenn möglich keinen Sitzstange für die Vögel mit anbringen. Und das Dach möglichst steil gestalten.

Vogeltränken bitte mindestens 2 Meter Abstand vom nächsten Strauch aufstellen, so dass sich die Katzen nicht gleich anschleichen können und die Tränken am besten mit einer Art Gitter umgeben, das aber so weit ist, das die Vögel durchkommen nicht aber die Katzen.

5. Ausgehverbot während der Brutzeit

Wenn Jungvögel herumspringen oder grad Flügge werden bleiben die Katzen im Haus. Ohnehin sollten Katzen während der Brut und Fütterungszeit nicht unbeaufsichtigt aus dem Haus gelassen werden. Das Spektakel von Altvögeln kann sehr laut und nervig werden. 

  1. Lassen sie ihre Haustiger rechtzeitig kastrieren. Tierärzte empfehlen das bereits im Alter von etwa 6 Monaten machen zu lassen. Kastrierte Katzen sind sehr viel ruhiger und streunen weniger umher. Kastrierte Katzen sind auch viel verschmuster und verspielter in der Wohnung.
  2. Hungrige und heimatlose Katzen sind eine große Gefahr für Vögel und Wildtiere und Fische. Sind die Katzen nicht kastriert, gibt es zahlreichen Nachwuchs und schnell sie die Katzen verwildert und es kümmert sich keiner mehr um diese Tiere. Der Druck der Katzen wird größer, Nahrungssuche, Raufereien mit anderen Katzen, Verletzungen, Krankheiten usw. Hier können aber auch Tierschutzorganisationen helfen. 

Quelle: Kraut und Rüben

Foto: Bild von rihaij auf Pixabay

Themenbezogene Urteile dazu findet ihr hier.

Uwe Steigemann

… und hier gibt's noch mehr…

Warum haben meine Tulpen nur einzelne Blätter und keine Blüten?

Warum haben meine Tulpen nur einzelne Blätter und keine Blüten?

Wir hatten einen lebenden Weihnachtsbaum im Topf. Was machen wir nun damit?

Wir hatten einen lebenden Weihnachtsbaum im Topf. Was machen wir nun damit?

5 Gartenpflanzen die Ihr jetzt im Dezember aussäen könnt

5 Gartenpflanzen die Ihr jetzt im Dezember aussäen könnt

Neues Kinderbuch „Milo der Rotmilan“

Neues Kinderbuch „Milo der Rotmilan“