Gehölzpflege

Informationen zum Artenschutz bei der Gehölzpflege

nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz (BayNatSchG) und dem Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)

Die wichtigsten Punkte in der Übersicht

  • Im eigenen Grundstück dürfen von 1. März bis 30. September, Gehölze und Hecken nur nach bestimmten Richtlinien gefällt, beseitigt bzw. geschnitten werden…
  • In freier Natur gilt ein ganzjähriges Beseitigungsverbot. Ausnahme auf Antrag…

Bei allen Gehölzschnittarbeiten oder Baumfällungen, egal ob in der freien Natur,
im eigenen Garten oder auf öffentlichen Grünflächen, dürfen keine Arbeiten durchgeführt werden, die geschützten Tierarten, wie beispielsweise brütende Vögel, erheblich beeinträchtigen.

Diese Informationen können im PDF der Unteren Naturschutzbehörde nachgelesen (und geladen) werden

webmaster

… und hier gibt's noch mehr…

Seite zum Bestimmen von Sämereien aller Art.

Seite zum Bestimmen von Sämereien aller Art.

Neuartige Tiere in unseren Gärten

Neuartige Tiere in unseren Gärten

Vogelfreundliche Gärten ausgezeichnet.

Vogelfreundliche Gärten ausgezeichnet.

Hochwasser im Garten: Was am Besten tun?

Hochwasser im Garten: Was am Besten tun?

Die Tigerschnecke oder auch Tigerschnegel (Limax maximus)

Die Tigerschnecke oder auch Tigerschnegel (Limax maximus)

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert