Der Räuber mit der schwarzen Maske. Probleme mit Waschbären im Garten und am Haus ! Was tun?

Was können wir tun, um zu verhindert, das Waschbären uns Besuchen und Schaden anrichten sowie Krankheiten verbreiten.

Waschären wurden Anfang der 30er Jahre in Deutschland aus Nordamerika eingeführt um diese zu Jagen und des Felles wegen.

Der Waschbär gehört eigentlich zur Familie der Hunde, ist ein Allesfresser und kann sehr sehr gut klettern. 

Nein sie Waschen nicht ihre Nahrung, sondern tasten alles nur sehr genau ab um zu prüfen was es ist und ob es gut ist.

Die Tiere werden etwa 40-70cm groß wiegen bis zu 10 Kilogramm und haben einen buschigen 20-40cm langen Schwanz

Somit frisst er alles was er in seine Pfoten bekommt. Also z.B. Eier, Kücken, Jungvögel, Amphibien, Reptilien, Pilze, Früchte, Fische, Gemüse, Nüsse, Insekten Würmer, Schnecken, Muscheln, Krebse, Aas und Lebensmittelabfälle jeder Art.

Waschbären stehen NICHT unter Naturschutz und unterliegen fast in ganz Deutschland dem Jagdrecht und sind auch fast ganzjährig bejagbar. Sie sind invasiv und nehmen vielen einheimischen Tieren den Lebensraum und Futter weg. 

Waschbären sehen zwar sehr süß aus, sind aber nicht einheimisch, Invasiv und übertragen sehr viele Krankheiten für uns Menschen und Haustiere. Sie können im Garten , Dachboden, Schuppen oder Mülllagern große Schäden anrichten. Sehr gerne Fressen die Waschbären auch im freien aufgestelltes Vogelfutter aller Art, Hunde und Katzenfutter aber auch Igel-futter wird angenommen. 

Sie klettern auf die Bäume und holen sich das Obst plündern Vogelnester und Nistkästen. Brechen Äste in Sträuchern und Bäumen ab. Im Garten machen sie sich über alles an Früchten her. Sie sind keine Jäger und nicht ausdauernd. Leben gerne in Baumhöhlen oder Dachböden. Ihre Toiletten sind mit unter die größten Krankheitsüberträger für Mensch und Tier und stinken furchtbar.

Ausser den Schäden die meist in Familien leben Tieren anrichten (Dachziegel, runterwerfen Holzstapel umwerfen, Gelbe Säcke oder Mülltonnen umwerfen, Löcher in Bretter und Isolierungen fressen, übertragen die Tiere auch viele Krankheiten wie z.B.

Übertragen werden die Krankheiten unter anderem durch Berührung, Speichel der Tiere, Urin, Kot und Bisswunden.

  • Tollwut
  • Staube
  • Waschbärspulwurm 
  • vermutlich auch Corona (noch nicht nachgewiesen)
  • Flöhe
  • Läuse
  • Zecken

Was können wir zur Abwehr oder Vorbeugung tun?

  • Keine Futter im Freien für Igel Vögel oder Haustiere anbieten.
  • Keine Lebensmittelreste auf den Kompost
  • Mülltonnen und gelbe Säcke gut verschließen und am besten erst kurz vor der Abfuhr auf an die Strasse bringen.
  • Hunde und Katzen die mit dem Waschbär oder deren Kot oder Urin in Berührung gekommen sind sollten entwurmt werden
  • Tote Waschbären oder deren Hinterlassenschaften oder angefressene Früchte und Obst nur mit FFP-Maske und Einmalhandschuhen anfassen.
  • Sandkästen Nachts abdecken (Das wird gerne als Klo genutzt)
  • Waschbären dürfen nicht als Haustiere oder gepäppelt werden. 
  • Fallrohre und Dachrinnen so gestalten, das die Tiere nicht hochklettern können. 
  • Jede Waschbärsichtung dem Landratsamt (Umweltamt) bzw. der Kommune melden die kümmern sich, grad auch bei Schäden oder mehreren Tieren um deren Beseitigung
  • Bitte nie selbst Hand anlegen und Fangen oder Töten, das kann als Jagdwilderer oder nach dem Tierschutzgesetz geahndet werden.
  • Vorsicht die Tiere können auch sehr angriffslustig sein und Beißen und Kratzen.Dabei fauchen sie ganz laut.

Weiter Infos zu den Waschbären gibt es hier

Wer Waschbären im Garten oder Haus hat oder gar Schäden und Verluste, sollte das auf jeden Fall, dem Zuständigen Jäger oder Ordnungsamt oder der Polizei melden.

Siehe auch Artikel der Mainpost vom 28.11.2023 zum Thema Waschbären in der Rhön und dem Grabfeld

Text und Foto Waschbär

Text und Foto Waschbär Bild von Nichole auf Pixabay

Uwe Steigemann

… und hier gibt's noch mehr…

Neuartige Tiere in unseren Gärten

Neuartige Tiere in unseren Gärten

Hochwasser im Garten: Was am Besten tun?

Hochwasser im Garten: Was am Besten tun?

Nützlinge in unserem Garten.

Nützlinge in unserem Garten.

Giftige Tiere in unseren Gärten und Parks

Giftige Tiere in unseren Gärten und Parks