Wurzeln von Nachbars Baum kappen

Wurzeln von Bäumen und Sträuchern, die vom Grundstück nebenan eindringen, darf man an der Grenze abschneiden und entfernen, wenn das Gehölz dadurch nicht beschädigt wird. Voraussetzung ist allerdings, dass die Wurzeln die Benutzung des Grundstücks tatsächlich beeinträchtigen, beispielsweise dem Gemüsebeet die Feuchtigkeit entziehen, Plattenwege oder Abflussrohre beschädigen. Das bloße Vorhandensein von Wurzeln im Erdreich stellt noch keine Beeinträchtigung dar. Ein Baum, der den vorgeschriebenen Grenzabstandeinhält, muss nicht gefällt werden, nur weil er irgendwann einmal mit seinen Wurzeln Schäden anrichten könnte. Reden Sie aber dennoch frühzeitig mit dem Nachbarn. Der Eigentümer des Baumes ist für (spätere) Schäden durch die Wurzeln in der Regel haftbar. Beschädigungen von Bodenbelägen werden übrigens in erster Linie von Flachwurzlern verursacht; problematisch sind unter anderem Weiden, Birken, Spitz-Ahorn und Pappeln

webmaster

… und hier gibt's noch mehr…

Samen und Früchte bestimmen und erkennen oder auch hier bestellen.

Samen und Früchte bestimmen und erkennen oder auch hier bestellen.

Lavendel (Lavandula angustifolia) richtig Schneiden!!

Lavendel (Lavandula angustifolia) richtig Schneiden!!

Welche Pflanzen eigenen sich am besten für das Hochbeet?

Welche Pflanzen eigenen sich am besten für das Hochbeet?

Wir schneiden Weinreben. Wann ist der rechte Zeitpunkt dafür?

Wir schneiden Weinreben. Wann ist der rechte Zeitpunkt dafür?

Pesto aus den Blättern vom Radieschen.

Pesto aus den Blättern vom Radieschen.