Rhöner Apfel-Schmand Kuchen

Streuobstwiesen gehören zum Rhöner Landschaftsbild und alte Apfelsorten in die Rhöner Küche. Das Besondere an diesem Kuchen ist, die Kombination von Obst und Schmand, daraus entsteht ein einzigartiger Apfel-Käsekuchen. 

Tipp: Nach dem Backen kann man den Kuchen noch mit Quitten- oder Holunderblüten-Gelee bestreichen, das lässt die Äpfel glänzen und verstärkt den Geschmack.

12 Portionen

Zutaten 

  • 300 g Mehl 
  • 100 g Zucker 
  • 25 g Vanillezucker 
  • 1 mittelgroßes Ei
  • 20 ml Milch
  • 200 g kalte Butter in Stückchen
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 750 g säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
  • 50 ml Zitronensaft
  • 500 ml Milch
  • 1 Vanillepuddingpulver
  • 250 g Quark 
  • 400 g Schmand
  • 100 g Zucker
  • 2 mittelgroße Eier

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Ei, Milch, Butter, Zimt und Salz zu einem Mürbeteig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 60 Minuten im Kühlschrank kaltstellen. 

Die Äpfel vierteln, schälen und entkernen. Die Oberseiten mit einem scharfen Messer fächerartig einschneiden und in einer Schüssel mit dem Zitronensaft vermischen.

Vanillepudding nach Packungsanleitung kochen und noch heiß mit einer Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Etwas abkühlen lassen. 

Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Zucker und Eier schaumig rühren. Quark und Schmand dazugeben und den erkalteten Pudding löffelweise unterrühren.

Eine Springform einfetten, den Mürbeteig darauflegen und einen Rand hochziehen.

Die Schmandmasse auf dem Teig verteilen, die Äpfel mit der runden Seite nach oben auf den Kuchen legen und leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen ca. 70 min. auf der mittleren Schiene backen. Anschließend auskühlen lassen, bis der Kuchen fest ist.

Quelle: unbekannt

… und hier gibt's noch mehr…

Holunderküchle

Holunderküchle

Mädesüßlikör

Mädesüßlikör

Gegrillte Erdbeeren

Gegrillte Erdbeeren

Kräuter Windbeutel

Kräuter Windbeutel