Ebereschenmarmelade

Ebereschenmarmelade

ZUTATEN

Für ca. 10 Gläser á 200ml Ebereschenmarmelade benötigen wir:

  • 400g Ebereschenbeeren
  • 300g Heidelbeeren
  • 2 Äpfel
  • einen Schuß Weißwein
  • 2 Päckchen 2:1 Gelierzucker á 500g
  • 10 Gläser á 200 ml

VARIATIONEN

Anstelle der Heidelbeeren passen auch andere Früchte. Worauf ich bei der Auswahl der Früchte gerne achte, ist die Farbe und Süße.
Die Eberesche mit ihrem bitteren Geschmack braucht einen süßen Antagonisten. Und die knallrote Farbe kann schnell ins Braune abrutschen.
Mit der Heidelbeere haben wir natürlich eine super schöne dunkel rote Farbe. Was sich geschmacklich auch gut eignet ist Pflaume, Quitte oder ich hab mal Nektarinen probiert. Schmeckt auch wunderbar!


Tipp: Käsebrot mit Ebereschenmarmelade… probiert es mal aus.

ERNTEZEIT der Beeren

Im August, wenn die knallroten Beerendolden schon von weiten leuchten, ist die Zeit der Ernte. Die Ebereschenbeeren sind sehr bitter aber nicht giftig, wie oft im Volksmund verbreitet. Sie lassen sich sehr leicht pflücken, eine Gartenschere ist jedoch hilfreich.

ZUBEREITUNG

Nach der Ernte der Ebereschen Beeren, werden diese für mindestens 24 Stunden im Tiefkühlfach eingefroren. Dadurch reduziert sich die Bitterkeit der Beeren.

Erst am nächsten Tag kann also die Verarbeitung zu Marmelade starten.
Die Beeren werden in einen großen Topf gefüllt, hinzu kommen die weiteren Früchte und ein Schuß Weißwein. Alles wird langsam erhitzt und stetig umgerührt, sodass nichts anbrennt. Sobald die Früchte zerfallen, können diese mit einem Pürierstab / Mixer feingehackt werden. In die dicke Flüssigkeit wird nun der Gelierzucker hineingerührt.

Die Fruchtmasse wird darauf bei starker Hitze unter stetigem Rühren etwa eine Minute sprudelnd gekocht.

Danach die heiße Marmelade sofort in die Gläser abgefüllen.

Quelle: wildfeger.de

… und hier gibt's noch mehr…

Holunderküchle

Holunderküchle

Mädesüßlikör

Mädesüßlikör

Gegrillte Erdbeeren

Gegrillte Erdbeeren

Kräuter Windbeutel

Kräuter Windbeutel