Kartoffel

GIFTPFLANZE DES JAHRES 2022

Die Kartoffel ( Solanum tuberosum)

Die Kartoffel ist eine der bekanntesten häufigsten Gemüsearten der Welt. Verzehrt wird allerdings nur die unterirdische Knolle, die es (heute) in unzähligen Formen und Farben gibt. Es sind etwa 7000 Kartoffelarten bekannt. 

Wie alle Nachtschattengewächse ist auch die Kartoffel giftig. Zumindest die oberirdischen Früchte und die Kartoffelknolle wenn diese Licht bekommen hat und grün geworden ist. 

Vermehrt wird die Kartoffel mit der essbaren unterirdischen Knolle und nicht mit der überirdischen giftigen Frucht.

Die Kartoffel enthält große Mengen an Stärke sowie Vitamine und Mineralstoffe. Außer als Nahrungsmittel wird die Kartoffel auch als Futtermittel verwendet. 

Die Kartoffel wird in verschiedene Kochtypen eingeteilt (A bis D, z.B. festkochend, mehlig, etc.). Außerdem kategorisiert man noch in Veredelungskartoffel (zur Weiterverarbeitung, wie Pommes) sowie Wirtschaftskartoffel (industrielle Verarbeitung, wie Stärkemehl) und Futterkartoffeln und schließlich Pflanzkartoffel. 

In den grünen Pflanzenteilen der Kartoffeln befinden sich konzentriert Alkaloide und unter anderem auch Salonin.

Als Medizin wird Kartoffelsalat innerlich bei Magenbeschwerden und äußerlich bei Verletzungen und Geschwüren angewandt.

Selten wird auch aus der Kartoffel ein Schnaps gebrannt.

Die Kartoffelstärke wird in der Industrie zur Unterstützung der Papier und Wellpappe Herstellung eingesetzt, sowie in der Textilindustrie verwendet. Immer häufiger wird auch Einwegbesteck und Geschirr aus Kartoffelstärke hergestellt. Das ist besonders nachhaltig und komplett kompostierbar. 

Anbei verschiedene eine Auswahl regionale Namen der Kartoffel: 

Grumbiere, Ärpel, Tüffel, Bodabirn, Erdäpfel, Potakn, Bumser, Duffel …

Rhöner Kinderheft zur Kartoffel.

… und hier gibt's noch mehr…

Die vierblättrige Einbeere

Die vierblättrige Einbeere

Blauglockenbaum

Blauglockenbaum

Gartenschläfer

Gartenschläfer

Mönchspfeffer

Mönchspfeffer