Aussaat von Fenchel

Vorkultur

Am besten sind hier Frühkartoffeln oder Erbsen.

Zeit

Ins Freiland nicht vor Mai oder Juni.

Temperatur

Bei mindestens 20° besser mehr. Stärkere Schwankungen wären der Keimung verträgt der Fenchel nicht.

Aussaat von Fenchel

Reihenabstand etwa 30 cm. Nach dem Aufkeimen sollten die Pflänzchen auch in der Reihe auf etwa 30cm vereinzelt werden. Fenchel bildet hohes federförmiges Laub aus und braucht Platz. Immer gut Feucht und warm halten. Am besten auch mulchen, z.B. mit feinem Grasschnitt (nicht zu dick sonst schimmelt es). Es eignet sich auch Holzwolle, oder auch die im Artikel „Mulchmaterial“ erwähnten Häutchen der geröstet Kaffeebohnen. Mulchen verhindert das austrocknen des Bodens, das Aufkeimen von unerwünschten Beikräutern und auch vor Schneckenbefall. Sobald sich die Knollenansätze zeigen, sollte man den Fenchel düngen. Man kann beispielsweise Löffelweise gesiebten Wurmkompost an die Pflanzen geben; mit Brennesseldünger gießen, oder pro Pflanze 2-4 Pellets gepresster Schafwolle. (siehe Artikel “ökologischer Langzeit Dünger“). Kurzfristigen Frost bis Minus 4°C können die Knollen vertragen.

Ernte

Erntezeit ist erreicht, wenn die Knollen in etwa die Größe einer Faust haben.

Fenchel Knollen, Bild von congerdesign auf Pixabay

Tipp

Grüne Gewürzfenchelsamen sind eine bekömmliche Nascherei. Reif kann man daraus auch Tee kochen. Die Blüten locken eine Vielzahl von Insekten und Raupen wie z.B. Schwalbenschwanz oder Segelfalter…

Quelle: Gartenzeitung Grün – Text: Uwe Steigemann

… und hier gibt's noch mehr…

Wir stopfen Kartoffeln

Wir stopfen Kartoffeln

Insektengehölze

Insektengehölze

Was brummt den da?

Was brummt den da?

Obstbaumschnitt im März – Sechs Tipps

Obstbaumschnitt im März – Sechs Tipps